Wer im Wald zwischen Thürmsdorf und Königstein auf dem Malerweg entlang wandert, kommt an einem besonders interessanten Rundbau vorbei: der Malerwegkapelle.

Das ehemalige Biedermann-Mausoleum wurde auf einer steilen Felsklippe vor über einhundert Jahren erbaut. Es war Teil des Ensembles von Schloss und Park Thürmsdorf am südöstlichen Rand der Thürmsdorfer Rittergutsflur. Vor wenigen Jahren wurde das markante Bauwerk vor dem Verfall gerettet und nach der Restaurierung als Malerwegkapelle geweiht. Seit 2017 wird jedes Jahr am dritten Adventssonntag das Friedenslicht aus Bethlehem in die Malerwegkapelle nach Thürmsdorf gebracht.

In unmittelbarer Nachbarschaft zur Malerwegkapelle befindet sich die bekannte Alexander-Thiele-Aussicht. Der berühmte Maler der Romantik schuf hier  ein Gemälde mit Blick über den Elbbogen zur imposanten Festung Königstein. Heute lädt eine der derzeit 15 Malerwegstelen an der Thiele-Aussicht zu einem Vergleich zwischen historischem Gemälde und heutigem Fotomotiv ein.